Willkommen auf der neuen Plattform für Jugendfeuerwehrleute.
Registriert euch kostenlos und seid dabei!


Homepage


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
17. Aug 2017, 15:28
Yahoo [Bot]
16. Aug 2017, 09:44
MSNbot Media
7. Apr 2017, 18:00
MSN [Bot]
13. Jan 2015, 01:04
Google Adsense [Bot]
28. Dez 2013, 18:52


Kategorien

Dieses Board hat keine Foren.


Der Police Depp (c)

Verrückte Feuerwehrgeschichten

Der Police Depp (c)

Beitragvon fireman » 18. Jun 2009, 20:26

Ein Fire Depp Special

Der POLICE Depp©
Wir befinden uns in einem kleinen Örtchen namens Hamberg. In Hamberg gibt es eine Polizeistation mit 27 Mann Besatzung. Die Station besitzt 2 MTW, 4 STW und 1 gepanzerten SW.

Wir schreiben das Jahr 2001, in der Wache sitzt Kommissar Yannik Tiedgen in seinem Büro und schreibt einen Einsatzbericht. Da kommt Polizeimeister Lukas Seibt ins Zimmer. Lukas ist 31 Jahre alt. Er ist ETWAS verrückt. Lukas bringt Yannik einen Donut von Oma Berlin, dem Mode Donut Laden. Da klingelt Yanniks Telefon. Am anderen Ende ist Arne, der Leitstellendisponent. Er berichtet von einem Banküberfall in West-Hamberg. Sofort springen Lukas und Yannik auf, werfen ihre Donuts gegen die Wand, ziehen ihre Waffen, laden sie und rennen zu einem der Streifenwagen. Als sie gerade losfahren, hören sie über Funk, wie Arne das SEK alarmiert: „Piep-piep-piep Einsatz für das SEK Firedepp-Town, Banküberfall in Hamberg, West. Täter noch im Gebäude. Hier Peter Hamberg Ende!“ Blaulichter der STW und des SW werden eingeschaltet. In den Sonderwagen steigen Schützen mit Guardprotectoren und Maschinengewehren ein. Die Bank liegt 15 Minuten entfernt.
Auf der Anfahrt erzählt Arne über Funk, dass die Bankräuber über den Notruf 110 Forderungen gestellt haben:
1. Sie wollen 2,5 mio. €, Cash!
2. Sie wollen einen Ferrari als Fluchtwagen!
3. Wenn sie, so wörtlich, nur 1(betont) Cop sehen, passiert ein Unglück!

Am Einsatzort angekommen steigen alle aus, springen hinter die Fahrzeuge und richten ihre Waffen auf den Eingang. Das SEK landet kurze Zeit später mit ihrem Hubschrauber auf dem Dach der Bank.
Die SEK-Mitglieder und der Profiler werfen Seile hinunter und seilen sich mit ihren Präzisionsgewehren und der Profiler mit seinem Megaphone ab. Die Schützen bringen sich auf nahen Dächern und Straßen in Stellung. Der Profiler geht rein und rennt kurze Zeit später wieder schreiend raus. Als er anfing zu reden eröffneten die Bankräuber das Feuer auf ihn. Die Räuber haben Maschinengewehre und Schrotflinten, berichtet der Profiler. Die Polizei versucht mit den Räubern Kontakt aufzunehmen, aber sie scheitert.
Der Profiler rennt direkt zum Auto von Yannik, hinter dem, mit gezogener Waffe, Lukas und Yannik hocken.
Er erzählt ihnen, was er gesehen hat. 10 Minuten geschieht nichts, doch dann kommt plötzlich ein maskierter Mann mit einer Schrot raus, schießt wild um sich und schreit: „Wo ist unser Geld und der Wagen?“ Danach rennt er sofort wieder in die Bank.
Da entschließen sich Yannik und Lukas zu einer schwerwiegenden Aktion. Sie holen einige Polizeischützen aus dem Sonderwagen zu sich, beraten sich kurz und stürmen dann die Bank. 4 Schützen + Lukas und Yannik stürmen zunächst auf einen der beiden Bankräuber zu. Schnell ist er außer Gefecht gesetzt. 3 der Polizeischützen packen ihn und tragen ihn rennend raus. Dann drehen sich Yannik, Lukas und der letzte Schütze zu dem 2. Räuber, doch bevor nur einer schießen kann, passiert etwas Schreckliches: Lukas wird vom Bankräuber angeschossen. Sofort beginnt der 4. Schütze auf den Räuber zu schießen. Er trifft und der 2. Räuber fällt zu Boden. Währenddessen gibt Yannik über Funk die Kurzmeldung: „Officer down!“ Nur wenige Sekunden nach der Meldung rennen die 3 SEK Leute wieder rein und nehmen diesmal Lukas mit. Yannik hilft beim Transport, denn Lukas hat wohl ein paar Donuts zuviel gegessen.
Arne alarmiert inzwischen den RTW mit Notarzt aus Firedepp-Town. Nach nur wenigen Minuten ist der RTW mit 2 Rettungsassis und Notarzt Dr. Feldhusen eingetroffen. Yannik und die Schützen verfrachten Lukas in den RTW. Dr. Feldhusen stellt fest, dass es nur ein leichter Streifschuss ist. Trotzdem muss Lukas zur Beobachtung mit ins Krankenhaus.

Am nächsten Tag klingelt bei Arne das Telefon. Der Bankdirektor will sich beschweren, weil er einen riesigen Schock bekommen hat, als er den 2. Täter, der leider vergessen wurde, gefunden hat.


Warnhinweis:
Diese Geschichte ist Eigentum von Peer Unger und Arne Beyer.
Diese Autoren haben nicht nur das Copyright (©) an der Geschichte, sondern auch am Titel.
Die Geschichte darf nicht kommerziell genutzt werden.

©2009 Änderungen vorbehalten.
Alles aus!
Benutzeravatar
fireman
Erster Bezirksbrandmeister
Erster Bezirksbrandmeister
 
Beiträge: 143
Registriert: 02.2009
Wohnort: Geesthacht
Highscores: 10
Geschlecht:

Re: Der Police Depp (c)

Beitragvon Winterberger » 19. Jun 2009, 06:24

sehr gut die geschichte was ich immer geil finde das SEK seilt sich ab!und wie macht ihr das komische c?
Winterberger
 

Re: Der Police Depp (c)

Beitragvon HLF » 29. Jun 2009, 18:53

WORD c+alt gr
I ♥♥♥♥ MY I POD ☺♪♫
Benutzeravatar
HLF
Hauptlöschmeister
Hauptlöschmeister
 
Beiträge: 30
Registriert: 02.2009
Wohnort: Geesthacht
Geschlecht:

Re: Der Police Depp (c)

Beitragvon fireman » 29. Jun 2009, 18:59

möööp !!!! wer lesen kann ist klar im vorteil !!! dieses thema wurde ins offtopic verschoben :roll:
Alles aus!
Benutzeravatar
fireman
Erster Bezirksbrandmeister
Erster Bezirksbrandmeister
 
Beiträge: 143
Registriert: 02.2009
Wohnort: Geesthacht
Highscores: 10
Geschlecht:


Zurück zu "Fire Depp"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron